Als Grundlage unserer pädagogischen Arbeit dienen die Leitlinien für den Bildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.


Dieser Bildungsauftrag ist im Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) des Bundes vorgegeben.
Die Inhalte der 6 Bildungsbereiche und deren Umsetzung in unseren Kindergartenalltag werden im Anhang beschrieben.


Das Leben in einer Gemeinschaft spielend zu lernen, also Selbst- und Sozialkompetenz zu erlangen, das bedeutet für uns:

Den Kindern Raum zu geben, um
- mit Anderen in Kontakt zu treten, Bindungen einzugehen
- Spaß am eigenen Tun & Erleben zu haben, dabei Vertrauen in ihre Fähigkeiten zu entwickeln
- Sinnes- und Wahrnehmungserfahrungen zu machen, um daraus Spiel- und Lernbereitschaft zu entwickeln
- Werte, Normen & Umgangsformen kennen zu lernen, um Verantwortung für sein eigenes Tun zu entwickeln
- Gefühle wie Freude, Angst & auch Wut wahrzunehmen und zu regulieren
- Empathiefähigkeit zu entwickeln, um gegenseitige Rücksichtnahme zu erlernen
- Hilfe anzubieten & anzunehmen, Kritik zu üben & auszuhalten
- Konflikte auszuhalten und auszutragen
- Grenzen zu erkennen, gemeinsam Regeln zu erarbeiten und einzuhalten
- Antworten zu suchen und eigene Lösungswege zu erproben
- Neues auszuprobieren, kreativ & phantasievoll eigene Ideen umzusetzen.

Zur Stärkung der Sachkompetenz bieten wir den Kindern ein breit gefächertes Angebot, sich spielerisch ihre nähere und weitere Lebenswelt zu erschließen.

Über Angebote

- im freien und im angeleiteten Spiel,
- zum kreativen Gestalten und Experimentieren,
- zur Musik, Sprache & Bewegung,
- zur Umwelt & Naturerfahrung, mit themenbezogener Literatur

gestalten wir den Kindergartenalltag so vielfältig, dass die Kinder sich ihren individuellen „Erfahrungs- und Wissens-Schatz“ erarbeiten und vertiefen können.